Menu

Bulgarisch lernen

Die bulgarische Sprache

Bulgarisch ist eine slawische Sprache und wird sprachwissenschaftlich zu den südslawischen Sprachen gezählt. Zusammen mit dem Mazedonischen bildet die bulgarische Sprache deren südostslawischen Zweig.

Gesprochen wird das Bulgarische weltweit von rund neun Millionen Menschen als deren Muttersprache, wovon freilich die überwiegende Mehrheit in der Republik Bulgarien lebt.

Größere bulgarischsprachige Minderheiten finden sich zudem in vielen Ländern Süd-Osteuropas wie Griechenland, den Staaten des ehemaligen Jugoslawiens, Moldawien, Rumänien, Türkei oder der Ukraine. Aber auch in Westeuropa oder Nordamerika werden Sie auf Menschen treffen, die Bulgarisch sprechen und sich eine neue Heimat zum Arbeiten, Studieren oder fürs Leben fernab von Bulgarien gesucht haben.

Die ersten schriftlichen Zeugnisse der bulgarischen Sprache lassen sich bereits auf das 9. Jahrhundert n. Chr. datieren, was davon zeugt, dass sich das Bulgarische schon sehr früh als eigenständige Schriftsprache etablierte.

Der Wortschatz des Bulgarischen ist meist slawischer Herkunft, es gibt aber auch eine ganze Reihe an Lehnwörtern, die aus dem Türkischen und Griechischen übernommen wurden.

» Das bulgarische Alphabet



» Bulgarisch-Sprachkurs kostenlos testen

Lernen Sie Bulgarisch online

Lernen Sie Bulgarisch online

"Lernen Sie Bulgarisch wesentlich schneller als mit herkömmlichen Lernmethoden mit dem Bulgarischkurs von Sprachenlernen24"

» In circa drei Monaten erlernen Sie den bulgarischen Grundwortschatz.

» Die Lernzeit beträgt dabei nur ca. 15 bis 20 Minuten am Tag.

» Alle Übungen werden Ihnen jeden Tag genau vorgegeben, um die höchstmögliche Effizienz beim Lernen zu erreichen.

» Auf jeden Lerntyp abgestimmte Lernmethoden bieten enormen Lernspaß.

» Sie können den Online-Bulgarisch-Sprachkurs sowohl auf Ihrem Computer (Windows, Linux, Mac) als auch auf Smartphones oder Tablets verwenden. 

Sprachkurs bestellen

Sprachkurs kostenlos testen






Die bulgarische Sprache

Bulgarisch ist die offizielle Sprache der Republik Bulgarien. Seit dem EU-Beitritt des Landes am 1. Januar 2007 gehört Bulgarisch auch zu den offiziellen Amtssprachen der Europäischen Union.

Außer in Bulgarien wird die Sprache in manchen Gegenden Griechenlands, der Türkei, Rumäniens, der Ukraine, Weißrusslands sowie in Teilen von Mazedonien, Moldawien und Serbien gesprochen. Im 19. und 20. Jh. wanderten viele bulgarische Staatsbürger in die USA, Kanada, Australien und die westeuropäischen Staaten aus und bilden dort heute noch eine Bulgarisch sprechende Minderheit.

Bulgarisch gehört zur Familie der indogermanischen Sprachen. Der Wortschatz umfasst überwiegend slawische Erbwörter; Lehnwörter kommen vor allem aus dem Griechischen und dem Türkischen. Seit dem 19. Jh. hat man immer wieder versucht, türkische Wörter durch vorwiegend aus dem Russischen kommende Slawismen zu ersetzen. Diese Bemühungen hatten in erster Linie Auswirkungen auf die Schriftsprache. Die Umgangssprache ist nach wie vor reich an türkischen Elementen.

Die Sprache der Technik ist mit zahleichen deutschen Wörtern sowie in letzter Zeit Anglizismen durchsetzt.

Die Grundlage für die bulgarische Schriftsprache ist das kyrillische Alphabet, benannt nach seinen Erfindern Konstantin-Kyrill und seinem Bruder Method. Das bulgarische Alphabet besteht aus 30 Buchstaben; die Aussprache der Wörter folgt meist exakt der Schreibung.